Family Sharing 165 Stunden Spielzeit für den A....?

Warum hast du es nicht für deinen Main Account gekauft welches du im Oben gennanten Screenshot aufzeigst ?

Family Share gibts bei wow auch nicht :smiley: Das wärs ja… Logge dich doch einfach auf den (Family Shared Account ein ?) wo ist das problem ? Ihr seid doch eine Familie oder doch nicht ?

Dann kannst du auch deinen char spielen.

Es kann eh nur einer der beiden auf die Libary zugreifen, wie gesagt dann logg dich doch bei diener freundin ein und gut ist.

Ihr habt 1 Lizenz bezahlt nicht 2. Das wärs Family and share mit Guild Wars 2, wow, NFS , Battlefield geil wäre das immer einer nen Account kostenlos wobei nur für eine Lizenz erworben wurde. (weil halt familie) :smiley:

Ein Charakter ist an die jeweilige Steam ID gebunden. D.h. dass er nicht auf den erstellten Charakter zugreifen kann, solange er nicht das Spiel erneut für seinen Zweitaccount besorgt.

Hallo @ThreeP,

leider ist aktuell noch nichts diesbezüglich bekannt. Natürlich hast Du immer die Option Dir einfach einen neuen Key zu kaufen und diesen auf Deinem aktuellen Account einzulösen - das hätte dann sogar den Vorteil, dass Du mit Deiner Freundin gemeinsam spielen könntest :slight_smile:

Wir selbst sind leider in die Lösungsfindung nicht involviert, d.h. wir kennen hier auch keine “Wasserstände”. Sobald es da etwas offizielles geben sollte, wird es in diesem Thread kommuniziert:

[Notice] Family Sharing Update.

Bis dahin kann ich Dich nur um Geduld bitten.

VG,
Dime

2 Likes

Family share wurde für New World von Amazon erlaubt. Es ist völlig unerheblich ob es das erste MMO ist das dies tut, oder ob WoW das macht. Die Entscheidung wurde von Amazon getroffen und selbst nachdem es von Cheatern massiv missbraucht wurde ist man bemüht den normalen Nutzern dieses Features es schnellsmöglich wieder freizuschalten. Es wird nicht etwa gesagt “Oh, wir haben das total übersehen dass das erlaubt ist, das war so nicht gedacht, jeder der spielen will muss das Spiel selbst kaufen”. Es wird gesagt “Wir arbeiten daran es den ehrlichen Nutzern wieder zu ermöglichen”.

Warum es so viele Leute gibt die dies nicht akzeptieren können ist für mich nicht nachvollziehbar. Es scheint so, als wollten viele es Familien einfach nicht gönnen dass mehrere Personen spielen können - selbst wenn immer nur EINER zur selben Zeit spielen kann, so läuft es nämlich ohne cheaten.

Und einige haben dabei offenbar so viel Paranoia, dass sie an niemandem zutrauen family share so zu verwenden, wie es gedacht ist und hinter jedem Nutzer einen Cheater oder Goldseller vermuten.

Das kann man so sehen, aber nur, weil das bisher toleriert wurde, heißt das ja nicht, dass sie das nicht dennoch deaktivieren und auch so belassen können, nur weil sie bisher lediglich geschrieben haben, dass sie sich um eine Lösung des Problems bemühen, denn sie haben nicht geschrieben, dass Nutzer von Family Sharing, welches dieses Feature genutzt habe, ohne zu betrügen, dies bald wieder nutzen können.

In den Bestimmungen des Publishers ist Sharing explizit verboten und ist somit nicht gezwungen, hier das Family Sharing für jene Nutzer wieder zu ermöglichen.

Hier sind und in anderen Threads sind User unterwegs, die passiv aggressiv fordern, dass sie sofort wieder spielen können, obwohl die Grundlage für diese Forderungen eigentlich nicht wirklich vorhanden ist.

Zudem kann ich nicht erkennen, wie es möglich sein soll, diese Funktion wieder zu aktivieren bzw. nur bei jenen, die diese Funktion nutzen, ohne sie für illegale Zwecke zu missbrauchen, denn dazu müssten sie jeden Account überprüfen und dies ausgiebig, und hätten dennoch unter Umständen nicht die Möglichkeit, diese zu reaktivieren.

Sie müssten quasi kostenlose Codes verteilen, damit die Nutzer auf den anderen Accounts das Spiel aktivieren können. Ob das von AGS getan wird, wage ich zu bezweifeln.

Meiner Meinung nach, sollte sie das Feature deaktiviert lassen und das auch so kommunizieren, sodass jenen nur die Alternative bleibt, das Spiel käuflich zu erwerbern, um den Zustand zu erzeugen, welcher als Standard gelten sollte.

Jeder Account muss durch eine seperate Lizenz verfügen und darf nur vom Eigentümer des Accounts genutzt werden, denn, wie bereits erwähnt, steht in den Bestimmungen, dass jeglicher Sharing explizit verboten ist.

Das Problem ist zwar durch einen Fehler seitens AGS entstanden, aber sie sind rein rechtlich nicht dazu verpflichtet den zu beheben, weil dieses Feature von Steam ist und nicht vom Publisher. Dieser kann die Erlaubnis Steam gegenüber jederzeit widerrufen, was er hier auch getan hat.

Es wird hier wohl keine zeitnahe Lösung geben (können), weshalb jene, die das Spiel spielen wollen, sich dieses kaufen müssen, selbst wenn sie es fälschlicherweise auf einem anderen Account bereits getan haben, denn das ist nicht die Schuld von AGS.

3 Likes

Wortklauberei. Sie haben geschrieben dass sie diese wieder spielen lassen wollen. Ich glaube nicht dass es den Betroffenen wichtig ist, auf welche Weise das passiert. → Family Share disabled - #10 by Luxendra

Sharing ist nur ein Wort. Die Entscheidung was “sharing” ist obliegt nicht dir, sondern Amazon. Wenn immer nur einer spielen kann und zwar mit seinem eigenen Charakter, können sie ohne Probleme hingehen und sagen “Das ist kein sharing, wir nennen das ist Duplizierung”. Oder “Vervielfältigung”. Dass das Steam Feature “sharing” im Namen hat heisst nicht dass derjenige der das Sagen hat jetzt keinen Freiraum mehr hat SELBST zu entscheiden was er erlauben will oder nicht.

Das ist korrekt war aber in keiner Weise Thema meines Posts und ich kann nicht nachvollziehen wie das jetzt relevant ist.

Musst du ja nicht erkennen können. Was sie müssten oder nicht ist allerdings jetzt von dir reine Spekulation. Genausogut ist es möglich dass sie an einem automatisierten Script arbeiten, welches anhand von Logs prüft in welchen Fällen mehrere Steam Accounts gleichzeitig online waren, die eigentlich von Steam daran hätten gehindert werden müssen.

Dass du keinen Bock drauf hast dass Kinder/Partner das Spiel mit ihrem eigenen Charakter auf ihrem eigenen Account spielen können ohne zu bezahlen ist absolut offensichtlich. Warum auf immer. Amazon sieht das ebenso offensichtlich anders und arbeitet daran sie wieder spielen zu lassen. Hast du vielleicht nicht mitbekommen weil du nur die deutschen Sektionen liest? Viele Klarstellungen und Kommentare kriegst du dann natürlich nicht mit, wie z.B. die Posts vom Developer Kay der recht aktiv ist. Da geht aber niemand hin und übersetzt jeden Post ins Deutsche und reposted ihn dann…

Sie sind nicht verpflichtet, tun es aber. Wozu schreibst du hier solche Offensichtlichkeiten. Dass sie es disabled haben wissen wir alle.

Ob es hier eine zeitnahe Lösung gibt oder nicht kannst du ganz sicher nicht beurteilen. Wieder reine Spekulation. Du solltest daran arbeiten deine Vermutungen nicht als Fakten zu betrachten. Zudem ist zeitnah ein relativer Begriff und kann alles mögliche heissen. Darüber zu diskutieren ohne JEGLICHE Informationen zu haben was genau sie planen um Leute wieder spielen zu lassen die Family sharing so nutzen wie es gedacht ist macht Null Sinn.

1 Like

Natürlich sind einige meiner Aussagen spekulativ und nicht, wie von dir unterstellt, als Fakten deklariert, denn Wörter wie “wohl” lassen das eindeutig erkennen. Genau so verhält es sich mit Ausführungen, die lediglich meine persönliche Meinungen widerspiegeln und ebenfalls nicht als Fakten deklariert sind, denn deshalb schrieb ich ja auch “Meiner Meinung nach…”.

Also bitte nur das lesen und geistig verarbeiten, was dort auch steht.

Zudem täuschst du dich, denn ich lese sehr wohl den englischen Bereich, weil leider im deutschen deutlich zu wenige Informationen vorhanden sind, aber es kann sicher einmal vorkommen, dass mir gewisse Äußerungen von offizieller Seite nicht bekannt sind, weil ich sie (noch) nicht gelesen habe, klar.

In dieser, von dir zitierten Aussage, steht ja im Grunde genommen nichts Neues, denn es gab bereits vorher die Information, dass sie sich darum bemühen, aber bemühen heißt eben nicht, dass sie eine für alle zufriedenstellende Lösung finden, denn vorrangig werden sie wohl - Achtung Spekulation! - darauf bedacht sein, nicht wieder Tür und Tor für jene zu öffnen, die mit den Möglichkeiten Schindluder betreiben, bedeutet für mich - auch wieder Spekulation - dass sie das nur umsetzen werden, wenn sie eine Lösung gefunden haben, die absolut sicher ist und die sie auch zukünftig unter Kontrolle haben können.

Hier geht es ja zudem nicht um eine Situation, die sich allein auf ihre Rahmenbedingungen bezieht, sprich Faktoren, die sie allein beeinflussen können, denn mit Steam kommt ein einflussnehmender Part hinzu, was bedeutet, dass sie auch immer gewissen Regeln unterworfen sind.

Meine bereits geschilderte Meinung spielt entsprechend keine Rolle, denn wenn AGS eine für alle zufriedenstellende Lösung implementieren kann, in dem sie eine Möglichkeit finden, jeden Account, der per Family Sharing verbunden ist, auch einzeln zu kontrollieren und gegebenfalls zu bannen und das ohne Fehler, ohne das fälschlicherweise Betrüger nicht belangt werden, während Unschuldige gebannt werden, dann spricht für mich nichts dagegen, Family Sharing wieder zu aktivieren, denn das wäre ihr Recht in Kooperation mit Steam und meine persönliche Meinung spielt dahingehend keine Rolle. Zudem hätte ich kein Problem damit, weil es mein Spielerlebnis nicht negativ beeinflussen würde.

Mir geht es schlicht und ergreifend um die Grundlage einer Sicherheit, die gewährleistet sein muss. Ist dies der Fall, weil, wie oben bereits geschildert, jeder Family Sharing Account seperat kontrolliert und gegebenenfalls deaktiviert werden kann, dann go.

Dass ich persönlich aber einer Skepsis unterliege, was dies betrifft, kann hoffentlich nachvollzogen werden.

Möchte aber dennoch erwähnen, dass ich den Ärger jener, die aktuell nicht mehr spielen können, sehr wohl verstehen kann, gerade dann, wenn dies der Fall ist, weil durch schwarze Schafe eine Kollektivstrafe erfolgt, aber das ist nunmal in gewissen Bereichen des Lebens nicht immer zu verhindern bzw. nicht selten der Fall.

Es wurde bekannt gegeben, dass AGS aktuell an einer Lösung arbeitet. Solange diese Lösung nicht gefunden ist, gibt es letztendlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder warten, bis eine Lösung gefunden wird, mit dem Risiko, dass dies dauern und möglicherweise doch nicht umgesetzt werden kann, selbst wenn die Bemühung dies suggerierte, oder man beißt in den sprichwörtlichen sauren Apfel und kauft sich eine weitere Spiellizenz und kann sofort weiterspielen.

Die Wortbedeutung von “share” bzw. “sharing” ist eindeutig und eigentlich nicht interpretierbar. Natürlich gibt es unterschiedliche Formen davon. In diesem Fall das Family Share von Steam und das “verbotene” “Accountsharing” in den Bestimmungen von AGS selbst, was untersagt, dass innerhalb eines Accountes nur der Besitzer dessen diesen bespielen darf.

Beim Family Sharing von Steam liegt ein anderer Fall zugrunde, da dort nicht der Account gesharet wird, sondern die Spiellizenz und man diese duplizieren kann und andere Accounts diese dadurch nutzen können, aber natürlich immer nur ein Account gleichzeitig aktiv spielen kann, soweit mir bekannt, weil nur eine Spiellizenz erteilt wurde.

Sind also zwei verschiedene Paar Schuhe.

Dennoch, und da wiederhole ich mich auch gerne noch einmal, bedeutet die bishere Legimation seitens AGS gegenüber Steam bezüglich Family Share, dass, nur weil das bisher nutzbar war, nicht, dass dieses Recht ein dauerhaftes ist.

Bei der Lösungsfindung müssen zwangsläufig also beide Parteien Berücksichtigung finden, weil Steam die rechtliche Grundlage schaffen muss, dass AGS die unterschiedlichen Steamaccounts mit ihren Family Sharing Accounts überprüfen darf.

Bisher, so mein Kenntnisstand, war das nicht notwendig, da nur die einzelnen Accounts, die jeweils erstellt wurden, überprüft wurden, aber nicht eine etwaige Verbindung zueinander. Möglicherweise irre mich da auch und AGS war es auch bereits vorher bekannt, welcher Account per Family Share miteinander verbunden war, was sogar ein Vorteil für eine nun notwendige Lösungsfindung wäre, da es bereits eine Grundlage gäbe, um eine schnelle technische Lösungen finden zu können.

Durch die Möglichkeiten, die Family Sharing für jene bietet, die betrügerische Absichten haben, schien es mir bisher ein System zu sein, welches nicht für derlei Spiele geeignet ist bzw. grundsätzlich zu viele Möglichkeiten in Form von immer neu produzierter Accounts bietet.

Mag das in einem Singleplayerspiel noch im akzeptablen Rahmen ablaufen können, so sehe ich hier für ein MMO zu viele negative Aspekte.

Ich versuche es anhand eines Beispieles zu verdeutlichen. Selbst, wenn AGS jeden Unter-Account verifizieren und scannen kann, dann besteht noch immer die Möglichkeit, dass ein Family Share Account betrügerisch vorgeht, diesen Account anschließend löscht und einen neuen erstellt und weiter spielt. Jetzt könnte man sagen, dass man diesen dann sofort sperren müsste, wenn der vorherige gesperrt wurde. Es kann aber auch sein, dass dieser neue Account nicht von demjenigen erstellt wurde, sondern von einem anderen “Familienmitglied”, dieser dann ungerechtfertigterweise gesperrt werden würde.

Meiner Meinung nach gibt es bezüglich dieser Überprüfbarkeit einfach zu viele Ungwegbarkeiten, zu viele Lücken, die zwangläufig zu fehlerhaften Bewertungen und Ausschlüssen führen werden, weshalb ich eine funktionierende Lösung nicht sehe und dementsprechend für eine dauerhafte Deaktivierung dieser Funktion bin.

Diese Deaktiverung bedeutet ja keinen Ausschluss, sondern lediglich, dass weitere Spiellizenzen erforderlich sind, so wie es eigentlich bei den meisten Spielen, gerade auf dem MMO-Sektor, der Fall ist.

Meiner Meinung war der Fehler seitens AGS diese Möglichkeit von Family Sharing per Steam überhaupt erst möglich gemacht zu haben. Wäre dies von Anfang an ausgeschlossen wurden, was jeder wohl auch verstanden hätte, gäbe es diese Problematik nicht und wohl auch die vorherige mit einigen Betrügerreien nicht.

Sry, für meine ausführliche Antwort

2 Likes

Probieren geht über studieren.
Es ist dem Entwickler selbst überlassen Features, womit nicht explizit geworben wurde, nach belieben hinzuzufügen oder zu entfernen. Und ich finde auch in diesem Fall muss sich keiner Rechtfertigen. Vorallem weil man einen triftigen Grund angegeben hat.

Family Sharing ist eines dieser Features die freiwillig einst implementiert wurden und aufgrund von Botproblematiken später entfernt wurden.

Ebenso Aussagen vonwegen auf Konsole funktioniert es. NJAIN. Man kann auch nur eine bestimmte Anzahl an PSN Konten seiner Playstation hinzufügen und auch nur eine bestimmte Anzahl an Leuten ein gewisses DLC/ Seasonpass zur Verfügung stellen. Trotzdem müssen alle Konsolen jeweils ein PSN-Plus Abo abschließen um Online gehen zu können.
Es ist jedoch üblicher ein Tablet, Notebook, zwei PCs und meinetwegen noch ein Steam Deck im Haus zu haben als drei PS4 und zwei PS5.

Ich sehe Family Sharing eher so wie wenn sich ein guter Freund nicht sicher ist ob ihm das Spiel gefällt, oder mal eben die Story von einem Spiel durchspielen will - soll er ruhig mal ein Wochenende rein schnuppern. Bei NW ebenso, da auch stark in der Kritik.

Aber als dauerhafte Lösung? Finde ich nicht gut. Jede Person sollte seine eigene Zahnbürste im Bad haben. Ebenso die Problematik mit Freundin hats gekauft, ich Spiels auf meinem Account via. Family Share und habe schon 150+ Stunden. Kaufts euch. Sonst hat man ja auch ein paar Hundert Euro an CSGO Skins im Inventar rumliegen.

Zum Thema NW testen - man darf gern eine Trial veröffentlichen wo man diverse Einschränkungen hat, z.b. max Level 20, kein Chat/ Trading/ Party/ Kompanie. Neuer Testserver nur für Tester, welche dann nach dem Kauf des Spiels in ein vollwertigen Server transferieren dürfen. Und Thema Sharing komplett einstellen, da Tester gerne bis Level 20 Testen dürfen.

1 Like

Es läuft wieder. Yeah

Nur echt blöd das man am Wochenende nicht spielen konnte !!
Beim nächsten mal sollte AGS sich vor so einer großen Änderung Gedanken zu einer Lösung machen

Man profitiert von einer ungemein kulanten Lösung seitens AGS und dadurch kommen so viele in den Genuss eines eigenenständigen Accounts, der sogar das zeitgleiche Spielen ermöglicht, und man/du muss(t) dennoch hier einen “du du du-Kommentar” loslassen, dass sie das beim nächsten Mal sofort machen, damit der User ThreeP auch ja bereits am Wochenende spielen kann, garniert mit 2 !! .

Hier wurde sich an mehreren Stellen empört, wie ungerecht und schlecht das doch von AGS wäre, aber jetzt, wo sie so derart kulant sind, reagiert man nicht so extrem in die andere Richtung, sondern es kommt ein kurzes “Es läuft wieder. Yeah”, während von anderen noch nicht mal ein kurzes Danke zu vernehmen ist.

Man sollte sich das nochmals auf der Zunge zergehen lassen. Es war möglich, dass über Family Share mehrere Accounts erstellt werden konnten, um mit nur einer Spiellizenz das Spielen für viele zu ermöglichen, zwar nur jeweils einer und nie gleichzeitig, aber immerhin. Nun schenkt AGS jenen eine Spiellizenz für jeweils 40€, was in Summe ein ordentlicher Betrag darstellen dürfte, und das wird so hingenommen, als wäre das das Normalste der Welt.

Aber wie immer faszinierend zu sehen, wie man sich in negativer Art so richtig empören kann, aber in positiver das Ganze zumeist recht kleinlaut stattfindet.

Erinnert mich immer wieder an Kinder, die eine große Klappe haben, aber dann bei der verlangten Entschuldigung seitens Erwachsener (Eltern/Lehrer/Betreuer) den Mund nicht aufbekommen, sodass diese kaum zu hören ist.

Diese Problematik wurde in doch sehr kurzer Zeit sehr kulant gelöst, was zeigt, dass die Vorwürfe einhergehend mit jeder Menge Zweifel bezüglich einer zufriedenstellenden Lösung, die hier und andernorts, zu Hauf zu lesen waren, erneut völlig unbegründet waren, aber Warten ist per se nicht die Stärke der Menscheit, denn es muss immer alles bereits gestern perfekt gelöst werden, weil “kann ja nicht sein…”.

Ein, “Ich lag mit meinen Vermutungen falsch und AGS hat eine wirklich schnelle und vor allem kulante Lösung gefunden. Sry, dass ich emotional ein wenig überreagiert habe”, hätte keinem weh getan und wäre alle Male besser als dieses “Danke, aber beim nächsten Mal schneller oder sofort”.

Mögen wirklich nur die Accounts Lizenzen erhalten haben, die auch wirklich fair gespielt haben.

4 Likes

This topic was automatically closed after 30 days. New replies are no longer allowed.