Status des Spiels

Hand auf’s Herz. New World läuft bei weitem nicht so, wie wir alle (Gamer, Developer, Publisher) es erwartet haben. Gründe gibt es (wie eigentlich immer) viele, auf allen Seiten der Medaille. Ohne jetzt der wachsenden Toxizität hier im Forum weiteren Vorschub zu leisten, möchte ich einmal anmerken, welche Punkte mich in einem solchen Maße stören, dass ich aktuell überhaupt nicht einloggen möchte.

  1. Charaktererstellung

Der erste Schockmoment - ich meine, ich soll meinen Charakter für die nächsten 400+ h Spielzeit erstellen und die Gestaltungsmöglichkeiten für meinen Charakter sind quasi nicht existent. Schaut euch z. B. Black Desert an… Asia Grinder hin oder her, ich kann präzise meinen Charakter bauen! So, wie ich ihn die nächsten hunderte von Stunden anschauen möchte… dagegen ist euer Char-Builder, verzeiht die Direktheit, gar nichts und dann habe ich auch keinen wirklichen Grund, meine 08/15-Rothaarige wieder einzuloggen. Da rein spielt die Charakter-Verwaltung. Es sollte die Möglichkeit geben, in bestimmten Grenzen, den eigenen Charakter auch mit Lvl60 noch eine neue Friseur zu verpassen. Meinetwegen ein Frisierspiegel im Shop oder so… egal, Hauptsache, es gibt was.

  1. PvE-Inhalte

Deutlich zu generisch, nicht immersiv genug und mit deutlich zu langen Laufwegen versehen. Wie oft habe ich mich gefragt, warum ich 30 Minuten laufen soll um eine 5 Minuten-Quest zu erledigen. Dazu immer die gleichen Gegnertypen und generell viel zu viel Paste&Copy in den jeweiligen Locations. Leveln sollte eine Erfahrung sein. Spaß machen! Ich meine, wenn ich immer wieder die gleichen Aufgaben in immer der gleichen Umgebung machen wollte, könnte ich auch ins Büro fahren. :slight_smile: Auch stelle ich mir unter Endgame mehr vor, als immer wieder die gleichen Jobs zu erledigen nur um dann bei Punkt 4) (hier greife ich vor :slight_smile: ) enttäuscht zu werden.

  1. PvP - Sorry, spiele ich nicht. PvP-Kenner / -Könner können gerne ihre Gedanken dazu beitragen. Von außen betrachtet finde ich aber, dass die diversen PvP-Systeme keine Auswirkungen auf die PvE-Erfahrung haben sollten. Hier wäre es wahrscheinlich besser gewesen, PvP vom PvE deutlich zu trennen - z. B. über spezielle Server oder - viel besser meiner Meinung nach: über spezielle PvP-Regionen. Die hier installierte Lösung empfinde ich als halbgar, die wird keiner Gruppierung gerecht.

  2. Spielzeit <> Belohnung

Mein größter Kritikpunkt. Die Relation stimmt einfach nicht - sowohl Prä-1.1 als auch Post-1.1. Ich habe noch nie ein MMORPG erlebt, das so massiv des Spielers Freude am Loot vergällt hat wie New World. Ich finde, an der Belohnungskurve stimmt etwas nicht, wenn man mühsam 20, 30 Drops nach Hause schleppt und die nur zerlegen kann, weil man sie nicht gebrauchen, nicht verkaufen oder sonstwie verwerten kann. Reparaturteile sind da, meiner Meinung nach, nur eine billige Ausrede nach dem Motto “Sorry, was besseres ist uns nicht eingefallen…”. Da spielen dann auch völlig sinnfreie Rolls von Attributen wie Intelligenz auf Schilden oder Speer-Perks auf einem Heilstab eine Rolle. Führt doch einfach ein Watermark-Light ein, das Drops ein bisschen auf den gespielten Charakter zuschneidet. Wäre ja kein Hexenwerk. Generell erscheint mir das ganze Loot-Konzept wenig durchdacht - irgendwie auf die Schnelle zusammengeklebt, um überhaupt etwas zu haben. Das bringt mich zu den

  1. Konzepten / Mechaniken / Designentscheidungen

Die nächste große Baustelle. New World ist voll davon, keine Frage, und einzeln funktionieren die z. T. auch gut bis leidlich. Das Gesamtpaket jedoch ist ein Gruselkabinett, mit, so scheint es, dem einzigen Ziel, das System für jeden einzelnen Spieler / Spielertyp passend zu gestalten und dann unendlich viel Zeit und Gold zu fressen. Ich muss euch jedoch nicht sagen, dass, wenn man es allen recht machen will, man es schlussendlich keinem recht macht.

Nehmt z. B. die Wirtschaft - soll heißen das Generieren von Gold. Da kommt kaum etwas zusammen und dagegen stehen dann Reparaturkosten (hat einer von euch Verantwortlichen einmal einen Tank gespielt?), Miete, Transportkosten wegen des beschränkten Lagerraums, Kompanieabgaben, Craftinggebühren usw. usw. Crafting ist auch so eine Sache. Man kann das sicherlich sehr umfangreich gestalten, aber dann sollte man zumindest die Möglichkeit schaffen, dass Crafter ihr Inventar einfacher managen und organisieren können. Vielleicht über “Karawanen” gegen einen wöchentlichen Obolus zwei oder mehr Lager verlinken - egal, irgendwas um das tägliche “Leben” etwas einfacher und weniger frustrierend zu gestalten. Mag sein, dass eure Designer mit der Wirtschaft an sich zufrieden sind - der Großteil der Spieler dürfte es nicht sein. Ich spiele, um ein kleines bisschen virtuellen Erfolg zu haben - für die alltäglichen finanziellen Sorgen habe ich ja dann mein Real Life…

  1. Exploit / Dupes / Auswirkungen auf die Wirtschaft

Ganz ehrlich: es kann nicht sein, dass ihr nach jedem Patch die Wirtschaft oder Teile der Wirtschaft ausschalten müsst, weil wieder einmal findige Cheater Schwachstellen in eurem Programmcode ausnutzen konnten. Siehe hierzu Punkt 5 - so ganz habt ihr die Synergieeffekte in eurem System wohl auch noch nicht verstanden. Dann wird eben ein Lockdown gemacht, ehrliche Spieler gucken in die Röhre und zwei, drei Tage später ist alles wieder beim alten… bis auf die Tatsache, dass die Schockwirkungen des Exploits sich noch tagelang durch das AH ziehen und den Spielern Zeit, Gold und Nerven kosten - und mit dem nächsten Patch geht die Sache wieder von vorn los.

Wohlgemerkt: jeder Punkt einzeln genommen wäre zu verschmerzen, damit könnte ich mich arrangieren - aber alle Punkte auf einmal, ohne Aussicht auf Verbesserung (ja, ich glaube, dass New World bisher mit jedem Patch schlechter… nein, besser: merkwürdiger wurde), lassen mich im Moment kopfschüttelnd und unwillig zurück. Wie gesagt: für Frust habe ich mein Real Life :slight_smile: (klare Übertreibung, aber ich hoffe, ihr versteht den Punkt)

Trotzdem möchte ich noch ein Lob loswerden: Grafik, Sound- und Lichtdesign gefallen mir ausgezeichnet! Das allein reicht mir aber nicht (da kann ich nämlich auch Blade Runner gucken…)

In eigener Sache wäre ich froh, wenn wir hier eine ruhige und sachliche Diskussion führen könnten. Ein kleines bisschen vermisse ich die Zeit in New World doch und ich würde es gerne in ein paar Monaten wieder starten und ein deutlich verbessertes Spiel erleben. Das geht aber nur über konstruktive Kritik. Beleidigungen bringen da keinen von uns weiter.

Was meint Ihr? An welchen Schrauben (außer der Rückdrehschraube von 1.1) müsste man drehen, um aus New World ein spielenswertes Erlebnis zu machen?

16 Likes

Mein Senf zum Thema - Game Status

Ich habe in mehreren Threads einige Antworten zum Thema " Status des Games " hinterlassen. Würde hier gerne einige Ideen einbringen die mir bei anderen MMO’s aufgefallen sind die das Komplette System hier zwar etwas umstrukturieren würden dies aber zum Vorteil für alle Spieler. Sei es nun PVE oder PVP.

  • Erster Punkt - Täglicher Daylie Login Bonus

In meist allen neueren Spielen bekommen loyale Spieler einen Bonus durch das Game ( 60 Min Loginzeit z.B. 100 Azoth ) , ( 120 Min Loginzeit z.B. 5 Reparaturtokens ( 5 Items können damit repariert werden - unverkäufliches Item ). Ist nur eine Idee, kann man natürlich durch täglich ändernde Loyalty Items anpassen.

  • Zweiter Punkt - PVP Content

Viele Spieler wünschen sich mehr PVP Content. Ich selbst bin kein PVP-Spieler habe aber Ideen wie die Spieler etwas mehr auf Ihre Kosten kommen.

  1. Gilden Shoot Outs - Guild vs. Guild

Arena Match von Gilden. Anmeldbar auf dem Warboard. Coins als Gewinn für die Gilde die triumphiert. Gewinn wird zwischen den Gilden ausgemacht. Darf aber ein maximum von 2000 Coins nicht überschreiten. Anmeldbar am Warboard maximal zwei mal pro Woche. Die Beste Gilde auf dem Server wird im Warboard angezeigt und bekommt dementsprechende Belohnungen. Titel - Möbel oder Pets für das Haus usw. ( nur ein kleines Beispiel )

  1. PVP Gebiet - Battle Royal 5er Teams - Random Spieler EU Server weit oder Server weit.

EIn 50er ( Server weit ) bis 100er ( EU weit ) PVP Gebiet in 5er Teams zusammengesetzt aus angemeldeten Spielern. Spawnpunkte sind Level 5 Zelte. Waffenlevel skaliert mit besiegten Gegnern. Pro besiegten Gegner um 0,10-0,25 % mehr Waffenchaden. Klassen werden am Spawnpunkt ausgewählt. Max. 1 Heal / 1 Tank - Rest DD’s.

  • Dritter Punkt - PVE Content
  1. Random Boss Spawns / Eventbosse

Random Boss Spawns innerhalb der Welt. Eventbosse / Daylie Boss Spawns - mit sehr rarem Loot für alle Spieler des Levelbereichs des Gebiets ( Spieler Lvl - 25-35 ) ( Boss Level 30 ) Rare-Loot greifbar ( unverkäuflich / an Spieler gebunden ) evtl. none Rare Loot - Materialien - Coins - Titel ( Nur kleine Beispiele ). Level 60 spieler hätten zwar die Möglichkeit an Low-Level Bossen teilzunehmen dies aber ohne Rare-Loot.

  • Vierter Punkt - Auktionshaus
  1. Stapelung gleicher Preise für Waren

Eine Verbesserung im Auktionshaus wäre die Stapelung der Preise ( Spieler A 150 Stk. - 0.25 coins / Spieler B 300 Stk. 0.25 coins ). In diesem Fall ist Spieler A derjenige der den Preis angelegt hat, somit auch der Erste der seine Waren an die Spieler zu dem angegebenen Preis veräußert. Wenn von Spieler A die 150 Stk. verkauft wurden werden im Anschluss von Spieler B die Waren ausgegeben.

  1. Maximaler und minimaler Preis

Viele Waren werden unter Wert verkauft. Dies ist für viele Spieler in den meisten Fällen kaum tragbar. Steuern fürs Haus, Reparaturen sind nicht sehr günstig. Die Preise für alle Waren sollten gestaffelt sein. Ein gutes Beispiel für einen sehr niedrigen Preis ist " Widerstandsfähige Tierhaut " , dieser liegt aktuell bei 0,01 coins. Eine Vorstellung meinerseits wäre den Preis festzusetzen. In meinem Beispiel wäre dies in etwa ( minimum - 0.25 coins und maximal 4.25 coins ). Jeder Spieler hätte in diesem Fall etwas profit. Dies müsste dann natürlich auf alle Items im Marktplatz angewandt werden. Dafür würde es natürlich etwas Zeit brauchen.

  • Allgemeiner Senf

Zum Thread allgemein. Ja, das Spiel hat seine Probleme und man sollte mehr auf die Bedürfnisse und Ideen der Leute eingehen. Mir fehlt in diesem Forum ein Bereich wo Spieler über Ideen anderer Spieler abstimmen können. In diesem Fall ohne Flamemöglichkeit, sondern einfach nur mit einem :+1: oder :-1:. Daraus könnten die Entwickler erkennen was für die Spieler interessant wäre und was ganz und gar nicht. Dies müsste natürlich von einem Moderator gepflegt werden. In diesem Fall gibt es natürlich auch Trolls die einfach nur Blödsinn von sich geben. Diese Sektion sollte mit einem Post pro Woche hinterlegt sein.

In diesem Sinne. Mehr Ideen - Mehr Spielspaß.

8 Likes

Super Beiträge! Wenn ich aber kurz mal in die Runde fragen darf, damit ich das eröffnen eines neuen Themas vermeide. Sind die Spawnrates immernoch so übertrieben wie vor wenigen Wochen oder wurde das mittlerweile mal angegangen? Würde sehr gerne weiter spielen habe aber wenig lust darauf wenn es genauso weiter geht :confused:

1 Like

Du hast ja so was von recht, ich spiele kaum noch, weil ich ob der vielen Fehler, oder besser gesagt künstliche Streckung des Inhaltes nur noch genervt bin.

Charaktererstellung:
Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Es ist schon sehr minimal gehalten.

PVE:
Wohl wahr, diese immer und immer wiederkehrenden, vollkommen langweiligen Bring und Holen Quest sind einfach nicht mehr auszuhalten.
Dazu kommt bei mir noch diese unglaubliche Aggro Range vieler Mobs und deren Spawnzeiten, allein schon diese Pullen. Kaum gelegt und schwups sind sie wieder da. Keine Zeit zum Lokalitäten anzuschauen oder Looten oder was auch immer, immer diesen Timer im Nacken. Mir persönlich ist es schon zu Stressig und wie du schon sagtest, im RL. habe ich genug davon.

PVP:
Da kann ich nicht mitreden, aber es ist ja nun mal so, dass entweder die Gut-Ausgerüsteten ausgewählt werden oder die Fraktionsmitglieder. Ein Normalsterblicher kommt nicht in den Genuss sich so etwas mal anschauen zu dürfen.
Da werden eben die bekannten ausgewählt etc. etc. ist ja auch ok, aber wie man sich da eine Fanbase aufbauen will ist mir schleierhaft.
Die einzigen Erfahrungen, die ich so mache, sind einfach nur das ich beim Farmen mal eben Plattgemacht werde, weil ich nicht aufpasse was um mich rum passiert, mein Fehler, aber ok.

Ein weiterer Punkt ist wohl das unglaubliche toxische verhalten mancher Kompanien oder Fraktionen, da hab ich schon gar keine Lust diesem Gemächtvergleich mitzumachen.

Spielzeit – Belohnung:
Ist auch ein kleinerer Kritikpunkt von mir, womit ich damit ja noch leben kann. Es mutet halt sehr merkwürdig an was man da so Lootet. Ich glaube selbst bei Fraktionsquests oder Mainquest habe ich noch nie ein Rüstungsteil oder eine Waffe bekommen, die für meinen Charakter auch sinnvoll wäre.

Wirtschaft:
Mein größter Kritikpunkt. Die Rohstoffmechanik an sich finde ich gut umgesetzt, aber dieses Lagerproblem ist schon arg nervig. Ich bin mehr am Azoth verbrauchen bzw. zu meinem verschiedenen Lager zu laufen als sonst was. Es ist nun mal wie in jedem MMO das der Jagen und Sammeltrieb immens ist und da eine solche Hürde einzubauen, Naja weiß nicht.
Ist aber lustig, dass der Threatersteller dieselbe Idee hat wie ich, einfach Händler oder Karawanne anheuern und gut ist, da gebe ich gerne Gold dafür, von mir aus kann der Rohstofftransfer auch 24 Stunden dauern, auch egal.

Entwickler:

Bin mir so langsam nicht mehr sicher was ich wirklich davon halten soll. Keine Kommunikation, kein nichts. Ein großes Update, das mehr falsch gemacht hat wie richtig.
Und ständig dieses“ Wir schauen uns dies und das genau an." Spielt einer von denen eigentlich selber oder was ist da los?
Gut, das Spiel hat mich 400 Stunden unterhalten, aber daraus wird erstmal keine weitere Stunde länger.

4 Likes

Absolut, Vimita. Viele Systeme erscheinen nicht durchdacht oder einfach nicht zu Ende gedacht. Ein Beispiel ist das Lagerproblem. Oder nehme die Kompanie. Warum beim Barte Gandalfs gibt es kein Kompanielager? Wo jede Kompanie ihre Crafter unterstützen kann und umgekehrt? Das Spiel liegt so viel Fokus auf Kompanien, da sind solche verpassten Gelegenheiten schon beinahe sträflich. Auch deine Frage, ob “einer von denen eigentlich” das Spiel spielt, trifft den Nagel meines Erachtens auf den Kopf. Den Codern, Sound- und Grafikartists mache ich da keinen Vorwurf, aber der Führungsebene, die meines Erachtens nach, entweder noch nie ein MMORPG gespielt haben oder überhaupt nicht verstanden hat, warum Menschen diese Spiele spielen. Ich meine, eine Vision ist gut - aber es muss Menschen geben, die da mitmachen wollen.

2 Likes

Angeblich soll Brackwasser korrigiert worden sein. Kann ich aber, wegen der Auszeit, nicht bestätigen. Die generellen Spawn-Rates waren, während meiner letzten Aktivitäten, gefühlt auf normalem Niveau.

1 Like

BOAH GENIAL! Das würde ich SEHR begrüßen!

Es gibt dutzende (oder mehr) Angebote für Golderz von 0,01 Taler.
Da es in NW nicht möglich ist von bestimmten Spielern zu kaufen, weil der Name nicht dabei steht, kann es dem Käufer auch egal sein wer ihm das ganze verkauft.
Stand jetzt kaufe ich bei denen, die am wenigsten Mengen anbieten um die “Kleinen” zu unterstützen (wer 10.000 Golderz anbietet der kann ruhig hinten anstehen).

Es wäre definitiv besser für die Übersicht wenn alle 0,01 Angebote zu EINEM PRO MARKTPLATZ zusammen gefasst werden. Ich bin gerade nicht sicher, aber die unterschiedlichen Steuersätze aus den Dörfern sind ja auch noch ausschlaggebend für nen Kauf. Aber so dass dann dort stünde:
Golderz - 0,01 - Menge: 345.678 Immerfall
Golderz - 0,01 - Menge: 120.120 Windkreis

Golderz - 0,02 - Menge: 78.321 Immerfall
Golderz - 0,02 - Menge: 22.746 Ebenmaß

Von der Sortierung könnte man dann auch noch den Marktplatz nach oben stellen, der gerade die günstigsten Gebühren hat und nicht unbedingt den Marktplatz, auf dem man sich gerade befindet.

4 Likes

Ich mag New World sehr. Die vorhandenen Systeme und das ineinander greifen ist an sich sind gut ausgedacht aber das Balancing dieser untereinander ist aktuell sehr schlecht. Dadurch fühlen sich die meisten Sachen frustrierend und wenig belohnend an leider.

Das bekommen die Entwickler hoffentlich bald gebessert. Den letzten Patch würde ich in Summe leider eher als Verschlechterung werten.

Balancing und Bugfixes müssen oberste Prio haben damit das Spielgefühl erstmal rund wird. Irgendwie verbuggten Content zu bringen halte ich für eine grobe Fehlentscheidung, ebenso wie das strecken des Contents.

Macht euren Frieden damit das nach und nach Spielerzahlen sinken weil Content fehlt. Fixt das Spiel erstmal, dann kommen auch neue Spieler nach und wenns Rund ist und dann neuer Content kommt kommen auch die alten Spieler gern wieder.

Vergrämt die Spieler bitte nicht weiter indem Ihr die falschen Prioritäten setzt. Das wär sehr schade drum…

2 Likes

Dann schau ich mir das mal an und hoffe dass ich endlich die Quests wieder machen kann, anderenfalls geb ich denen nur noch 2 Wochen, wenn dann nichts geändert wird wird das Spiel deinstalliert… aktuell ist das einfach ein zusammengewürfelter Haufen an Entwicklern die so gut wie gar nicht auf die Community eingehen, ob das Zukunft hat ist sowieso so ein Thema für sich ^^

Der Status ist… will nicht sagen erbärmlich, aber viel fehlt nun auch nicht.
Man könnte fast meinen, die Entwickler haben eine Freude daran, an den Wünschen der Spieler vorbeizuarbeiten.
(Vielleicht sind es irgendwelche Aktivisten, die Amazon ruinieren wollen:)

Es sind ja nicht einmal die gängigsten Features implementiert und das ist mit der Finanzkraft im Rücken schon sehr merkwürdig.

1 Like

Geduld ist eine Tugend und jedem steht es frei ein paar Wochen pause zu machen bis neue Sachen implementiert werden
Denke die wenigstens haben eine Ahnung wie eine Software-Entwicklung läuft^^

1 Like

Was sind denn die Wünsche DER Spieler?

1 Like

+1, push

Ich behaupte mal, wer aktuell geht, kommt mit einer Chance von 60-70% NICHT wieder.
Die Sache ist auch, ja viele verstehen nicht wie das funktioniert. Aber viele sind auch besseres gewöhnt. Dazu der ganze Hype der betrieben wurde (auch von AGS über Twitchwerbung) etc. lässt viele halt mit üblen Bauchschmerzen zurück.

Wie ich schonmal in nem anderen Thread sagte, und auch schon öfter gelesen habe : Es fühlt sich wie ein Early Access an. Für nen Full-Release ist das alles zuwenig und nicht rund genug.
Die Systeme greifen nicht gut ineinander, nur Grind kaum Reward etc pP.

Die Wünsche der Spielerschafft sind vielschichtig. Aber New World hat sich ja, seit der Änderung des Grundkozepts auf die Fahne geschrieben, ein Spiel für jede Spielerinn bzw jeden Spieler zu sein. Was leider einen komplett merkwürdig verkorxten Hybrid-Titel ergeben hat.

Bei der Frage vermute ich mal das du im Spiel selber sämtliche Chats abschaltest.
Es reicht doch schon ein Blick in selbigen und da wird genug darüber diskutiert, was verbessert gehört etc. Wenn auf deinem Server so etwas nicht vorkommt, schön für dich. Auf meinem ist es an der Tagesordnung zudem reicht schon ein Blick in die Foren um zumindest ein paar wünsche rauszulesen.

Aber gut, einige wiederkehrende Wünsche sind z. B. dass die Rezepte korrekt benannt worden, die prozentuale Glückschancen korrekt dargestellt werden, die Spawnzeiten zu verringern etc. etc. und das sind nur die Kleinigkeiten.

Die Spieler selber haben möglicherweise nicht viel erwartet aber eine Verschärfung des Handwerks, Künstlich in die Läge gezogener , beinahe unfairer Endcontent mit Sicherheit nicht. Und das ist in meinem Augen an den Wünschen der Spieler vorbeigearbeitet.

Klar kann es durch einen Patch behoben werden, aber wie gesagt, mit den finanziellen mitteln etc. ist der Zustand des Spiels eher erschreckend.

2 Likes

Danke für Deinen Post zu meiner Idee. Ich finde es gut das Du Dir dort noch weitere gedanken gemacht hast bzgl. der Orte an denen man kaufen kann. Finde ich eine sehr gute Idee der Staffelung nach Orten. !

1 Like

Ich würde mir wünschen, für meine Zeit im Spiel tatsächlich belohnt zu werden oder besser: mich belohnt zu fühlen. Ich habe das schon einmal in einem anderen Thread erwähnt: ich lasse mich gerne vor einen Karren spannen, wenn es da einen Stock gibt, an dem eine Karotte baumelt und ich das Gefühl habe, die erreichen zu können. Aktuell gibt es allerdings keinen Stock, keine Karotte und der Karren hat eckige Räder… und in 100 m Entfernung sehe ich dann nur einen noch größeren und schwereren Karren, der aber nur ein Rad hat (welches aber auch eckig ist). Es ist, als wollten die Designer von New World nicht, dass ich es spiele.

4 Likes

Absolut richtig - und das tun ja auch eine Menge Spieler. Aber: das Spiel ist seit zwei Monaten auf dem Markt, und es wurde herzlich wenig daran getan, die allgemeine Spielerfahrung zu verbessern. Im Gegenteil: 1.1 hat, meiner Meinung nach, die Spielerfahrung deutlich (!) verschlechtert… und wenn meine Freundin auf der Autobahn die falsche Ausfahrt nimmt, dann nutzt Geduld relativ wenig. Es hilft nur, sie auf den Fehler aufmerksam zu machen und gemeinsam zu versuchen, die Situation zu bereinigen. Deshalb sind wir alle hier. BTW: super, wie gesittet ihr hier miteinander umgeht. Echt jetzt, die reinste Wohltat nach dem Rage auf Steam usw. :chapeau:

2 Likes

Da stimme ich dir vollkommen zu!
Ich bin selbst eher der PvE-Spieler, habe aber alle Modi im Spiel mal ausprobiert.
PvP ist nicht mein Ding, die angebotenen Spielmodi (Wars, OPR) ermuntern mich auch nicht gerade dazu.
Was ich als PvE’ler wirklich richtig albern finde… man kann sich für die PvP-Aktivitäten einfach anmelden oder man macht PvP-Missionen.
Für Dungeons muss ich mir als PvE’ler aber erst mal eine Woche den Allerwertesten abgrinden um dann einen Key zu erstellen um dann einen Dungeon zu spielen.

Ernsthaft, wer um Alles in der Welt hat sich gedacht, dass das Spaß machen würde?

Dazu noch der planlose Nerf des Lebensstabes (trotz massenhaft gutem Feedback),
hat dazu geführt das ich das Spiel nicht mehr starten mag.
Nicht einmal den aktuellen Patch habe ich mehr heruntergeladen.
Trotzdem gucke ich jeden Tag in das Forum und hoffe auf die Nachricht, dass die letzten Änderungen rückgängig gemacht und die vielen Fehler gefixt werden.
Ich habe schon mehrfach von Mods gelesen, dass es dauert bis Feedback in das Spiel kommt… was ich auch verstehe.
Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, warum werden Änderungen auf die Live-Server gebracht, wo unmengen an Feedback vorher schon da war.
Warum muss man das trotzdem durchdrücken? Was hat man sich davon versprochen?
Das die Void-Gauntlets die Spieler alles andere vergessen lassen?

Mal schauen, wann aus der täglichen Foren-Visite eine wöchentliche oder gar monatliche Visite wird.
Bei dem aktuellen Verlauf würde ich sogar darauf tippen, dass ich (und vermutlich viele andere Spieler) irgendwann gar nicht mehr vorbei schaue und Platz auf der Platte mache.
Was ich sehr schade finde, denn das Spiel hat Potential und die knapp 400 Stunden als Heiler haben mir echt Spaß gemacht.

3 Likes

Sowas von richtig! Ich kenne PvPler, die würden PvE nicht mal mit einem drei Meter langen Stock berühren… und umgekehrt. Und dann gibt es noch viele, die gerne und ausgelassen beides versuchen. All diese Spielerschattierungen unter ein ursächlich PvP-orientiertes Dach zu bekommen, konnte nur schiefgehen und ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum von allen möglichen Wegen gerade der am wenigsten Erfolg versprechende gewählt wurde.

Ein möglicher Ausweg aus dem Dilemma ist mir heute während der Fahrt zur Arbeit gekommen. Generell sollte man vielleicht überlegen, sich von dem “Jeder kann alles”-Prinzip zu lösen. (Freie Respecs natürlich eingeschlossen)

Soll heißen: Spieler müssen sich spezialisieren. Es geht nur Sammeln oder Craften und in beiden Richtungen muss man sich weiter spezialisieren. Ein 200er-Holzfäller kann dann z. B. höchstens ein 150er-Sammler und ein 100er-Häuter sein. Ein 200er-Waffenschmied kann dann aus den gleichen Gründen nur ein 150er-Rüstungschmied und ein 100er-Steinmetz werden. All das aber nicht, um den Spielern auf den Sack zu gehen, sondern um mehr Geschäfte und Interaktion zwischen den Spielern zu gestalten und als netten Nebeneffekt auch für die betreffenden Spieler ein paar Taler zu generieren. Die höhere Levelgeschwindigkeit des Crafting (immerhin “vergeudet” man ja keine Zeit auf Neben-Skills) könnte man durch höhere Anforderungen an XP kompensieren. Empfände ich besser als die jetzige Lösung, wo jeder - genug Zeit vorrausgesetzt - alles und jedes kann.

Gleiches würde z. B. dann auch für Waffen gelten. Die 2-Waffen-Regel bleibt, aber Meisterschaft (20) kann man nur in einer Gattung erreichen - heißt Melee, Range oder Magic. Die beiden anderen Gattungen bleiben mit maximal z. B. 10 Punkten aussen vor und selbst innerhalb einer Gattung gibt es Meisterschaft nur auf eine Waffe. Eine zweite kann auf 15 gebracht werden, alle anderen ebenfalls auf maximal 10. Das hätte den Vorteil, dass man bei einem 60er davon ausgehen kann, dass er die ausgerüstete Waffe auch beherrscht.

Und wo wir schon einmal ändern :slight_smile: führen wir das auch bei Rüstungen ein. Auf die muss man sich auch spezialisieren und auch da muss man entscheiden, welche Gattung (Leicht/Mittel/Schwer) man bis auf 20 bringt und welche eben nicht. Je höher im Lvl, desto mehr Perks und Abilities schaltet man dann für diese Rüstungen frei. (Mana, Leben, Speed, passive Buffs etc.)

Damit aber nicht genug: wie wäre es mit einer neutralen Hauptstadt, die die Gesamtheit des Servers durch Quests aufrüsten kann. Steuern und Mieten wären zwar hoch, aber (es ist die Hauptstadt, die wird gut verteidigt) Spieler hätten einen Bonus bei der Verteidigung und im Prinzip dann eine feste (leider teuere) Anlaufstelle für Tier 5 Crafting. Von hier starten dann auch Fraktionsquests in die anderen Gebiete, die dann nach bekannten Regeln von einzelnen Kompanien (nur ein Gebiet pro Kompanie!) erobert werden können. Da würde es dann auch nur den einen entsprechenden Fraktionsvertreter geben - gegnerische Fraktionen erhalten ja entsprechende Quest in der Hauptstadt (die ist neutral, da sind alle drei). PvP-Mechaniken bleiben in diesen Gebieten weitestgehend wie bekannt erhalten. Die Beschränkung auf ein Gebiet pro Kompanie würde die Politik in den Fraktionen wohl deutlich beleben.

Die Loot-Tables werden dramatisch überarbeitet. Die Beute wird nach den “neuen Regeln” mit eben dem “neuen Watermark-Light” auf den Charakter angepasst, bzw. - ein bisschen Glück / RNG soll ja erhalten bleiben :slight_smile: - an bestimmte Archetypen (Caster / Tank / Heiler) etc. um die Chancen, die im AH zu verticken, deutlich zu verbessern.

Man könnte da auch neue Attribute oder Perks wie “Zähigkeit” oder “Verbissenheit” einführen, die in ihrer Funktion / Auswirkung eher auf PvP zugeschnitten sind. Passende Rezepte generieren und dann die Materialien dafür in den neuen PvP-Regionen verstecken. Diese Regionen flaggen automatisch 30 Sekunden nach dem Überschreiten der Grenze, aber nur hier findet man eben Mats für PvP-Gear. Im Idealfall stelle ich mir vor, dass ein Sammler mit Luck-Gear und -Food hier das Material für “seinen” Crafter sammelt, welches die Kompanie benötigt, um den Sammler bei seinem gefährlichen Job zu schützen oder halt einen gegnerischen Sammler von der Sinnlosigkeit seines Unterfangens zu “überzeugen”.

Mir würde da, denke ich, noch viel mehr einfallen - generell weg von diesem Ansatz von 2.500 perfekten Einzelkämpfern hin zu 2.500 Spezialisten, die gemeinsam (bzw. gegeneinander :slight_smile: ) für ihre Ziele arbeiten. Nebenbei fällt auch noch Gold ab und alle gewinnen…

Was meint ihr?

Wer jetzt glaubt, ich fahre täglich von Hamburg nach München zur Arbeit, irrt übrigens. 20 Minuten, tops! Und ja, das würde ein Full-FF14 bedeuten; Rückkehr zum Beta-Status und Wipe… das volle Programm. Aber man wird ja noch träumen dürfen (wie viele hier im Thread wünsche ich mir ja auch, das New World besser wird und irgendwann einmal in die Situation kommt, seine Stärken voll auszuspielen). Das Fundament ist ja da… nur das Haus ist schief.

Edit: Hatte ich eigentlich die Arena in der Hauptstadt erwähnt? Die mit den 1v1, 3v3 und 5v5-Duellen, Leaderboards und satten Preisgeldern für die Gewinner? Nein? Mein Fehler :slight_smile:

2 Likes