Wie kann man New World "Player-Count" retten/verbessern

Hallo,

ich bin der Meinung, dass man das Ruder nochmal herumreißen kann und damit meine ich nicht die Devs sondern die Spieler.

Habe als Konsul einer großen Kompanie die Erfahrung gemacht, dass Spieler aus folgenden Gründen das Spiel gequittet haben ober aktuell sehr gefrustet sind:

  1. Hardstuck: Man hat den Anschluss verloren, möchte mit anderen Kompanie-Mitglieder den spannenden neuen Kontent mitlaufen (Mutationen) können aber nicht weil das Watermark noch bei ~520 ist. Oder das gleiche bei Kriegen, viele Spieler sind schon so weit, dass andere die nicht so viel Zeit investieren können Gear technisch noch zu schwach sind und nicht mitgenommen werden.
  2. Gefrustet durch Crafting und den dauer Grind. Sie versuchen seit Wochen ihren Ingenieur hoch zu bringen um endlich eine tolle legendäre Waffe bauen zu können. Aber die ressourcen sind dauer abgefarmt und es fehlt das Gold um die Mats aus dem AH zu kaufen
  3. Überfordert mit dem Spiel. Viele Komplexe und nicht gut erklärte Systeme mit denen die Spieler sich nicht gut genug auskennen und dadurch mit schwachen Perks und schlechter Skillung spielen. Dadurch verlieren sie fast jedes Duell und sind deprimiert

Und genau an diesem Punkt können “wir” die Situation verbessern. Es braucht gute Kompanien mit einer gewissen Größe und einer Leitung die sich für ihre Mitglieder interessiert und einsetzt. Nehmt genau diese Leute an die Hand und helft ihnen als Gemeinschaft ihre Ziele zu erreichen.

Dadurch steigt der Spielspaß enorm und der Zusammenhalt wird gestärkt.

Bei unserer Kompanie funktioniert es super und wir hatten bis jetzt nur 2-3% von Spielern die tatsächlich gequittet haben. Aber viele die kurz davor waren.

Falls ihr auf dem Server Arcturus und bei der Fraktion Bündnis seid. Könnt ihr auch gerne auf mich/uns zukommen.

Schöne Grüße
ScheLLaaR
Kompanie: Squadrons
Server: Arcturus
Fraktion: Bündnis

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCzkmr_kCotXdYRgKYsmLWnw

2 Likes

Meine Erfahrung, wieso dass die Leute quitten sind:

  • der Grind… viele haben sich geäussert, dass es ihnen zu dämlich ist, Stunden / Tage mit Elitetrains zu laufen um überhaupt auf den passenden Gearscore / Expertise zu kommen… damit sie dann in Dungeons welche keine (ihre Aussagen) Herausforderung sind, wieder rennen müssen.

  • die Keys… da man im Zusammenhang mit dem Grind zwangsläufig auf Keys / Key-Mats angewiesen ist und viele schlicht keinen Bock hatten, die Mats hierfür zu farmen… etc.

  • und der Gewinner bei den meisten… halt die Bug-Situation. Die ganze Amazon-Politik von mangelnder Kommunikation, Hot-Fix / Patches die zwar Dinge beheben aber regelmässig alte Bugs wieder “reaktivieren”.

  • und tatsächlich hats auch 2-3 Spieler “verblasen”. Im Sinne von… irgend nen Beruf (z.b. Tischler / Juwe) möglichst hoch zu kriegen… Tage mit farmen zu machen um festzustellen, dass sie nicht hoch kommen oder entsprechendes Rezept (Kisten…) einfach nicht finden etc… richtig ausgebrannt…

4 Likes

An dem aktuellen Punkt würde keine einzelner Inhalt ausreichen.

Kampf, Handwerk, Territorien, Loot drops. Es ist das komplette aktuelle Design des Spiels, das gerade dabei versagt ein gesundes Spiel zu erhalten.

NW muss anfangen etwas zu sein, das die Spieler mehr einbezieht. Das Gameplay sollte die Spieler fesseln, keine schrecklichen Grinds oder lediglich eine Erweiterung des Grinds durch neue Dungeons, Gebiete etc. Sonst haben wir am Ende die gleiche Situation wie jetzt.

Das Spiel braucht grundlegende Veränderungen. Änderungen die den Kern betreffen.

  • Kampf
  • Gear
  • Wie Loot funktioniert
  • Gips/Expertise
  • Endgame-Crafting

Größere Überarbeitungen des Designs an sich sind erforderlich. Ironischerweise existieren viele der Spieleprobleme, weil AGS versuchte Massenanklang zu finden. Und vieles was man sich so wünscht mit neuen Gebieten, Dungeons etc. verlagern wie gesagt das Problem nur nach hinten. Mal davon abgesehen dass man wieder Spieler hat, die das ganze binnen einer Woche durchziehen und dann am selben Punkt wie jetzt stehen.

Das Spiel hat sich in den letzten 14 Monaten der Entwicklung in die falsche Richtung entwickelt. Die Grundlage ist absolut großartig, aber das nützt nichts, wenn man keine großartigen Dinge darauf aufbaut. Und fast jeder Patch der letzten 14 Monate hat das Spiel in einen schlechteren Zustand versetzt.

2 Likes

kann ich 100% zustimmen hab die gleichen Erfahrungen gemacht

Da muss ich dir in einigen Punkten widersprechen. Klar ist der Grind für viele zu krass und daher gibt man auf. Aber auf der anderen Seite gibt es Spieler die es lieben den ganzen Tag holz zu hacken und durch die Welt zu spazieren.

Ich wollte auch schon fast Quitten weil ich seit wochen Ingenier versucht habe auf 200 zu bringen. Als ich bei 190 angekommen bin und trotzdem noch tausende Tropenholz/Wyrdholz brauchte um auf 200 zu kommen, das AH absolüt überteuert und alle Spots abgefarmt waren wollte ich echt das Handtuch werfen.

Dann bin ich aber über meinen Schatten gesprungen hab um Hilfe gefragt und war am gleichen Tag noch auf 200. Es gab bei uns genug leute in der Gilde die mir Mats geliehen, getauscht haben und ich konnte in einem Schwung auf 200 Kommen über ein paar Wochen die Mats nach und nach ohne Stress zurück geben und war wieder glücklich.

Beim Thema Watermark war es bei mir auch komplett anderst. Mir verging die Lust sehr schnell Elite-Runs etc. mit zu machen daher war mein WM sehr niedrig. Bin dann mit einer Hardcore Raid Gruppe von unserer Kompanie 1-1/2 Wochen Garten/Lazarus in dauerschleife gelaufen. Da es in Lazarus Mutationen waren wurde es auch nicht langweilig und hat spaß gemacht. Habe dadurch in unter 2 Wochen all meine WM Slots auf 600 gebracht.

Aber wo ich dir zustimme: Sobald ich an dem Punkt bin dass ich wieder überall das Max. Erreicht habe (lvl 10 Expedition in GOLD, 625 Rüstwert, usw.) dann wird der Spielspaß wieder stark nachlassen. Ich hoffe dass AGS bis dahin neuen Kontent liefert

Es gibt ja schon leaks von den neuen Gebieten, hoffe dass diese spätestens im März endlich kommen (Da der Monat Feb. ja ausschließlich für Bug-Behebung genutzt wird)

Ja aber genau das ist doch das Problem was ich anspreche. Gut du hast jetzt für dich Spaß und einigen macht das mit Sicherheit auch nichts aus. Vielen anscheinend aber schon, sieht man ja an dem angesprochenen Problem der sinkenden Spielerzahlen.

Und wenn AGS weiter bei ihren aktuellen Designentscheidungen bleibt, dann ist der neue Content auch wieder nur ein Pflaster. Man verlängert durch neuen Content nur den Grind. Und genau das verlagert das Problem.

Wenn ich mir mal die Frage stelle: Warum pushe ich mein Gear durch Grind? Dann ist die Antwort: Um bessere Mutationen zu laufen und besseres Gear zu grinden.

Aber das macht doch kein gutes Spieldesign aus. Wenn Endgamecontent lediglich aus mehr Grind besteht, damit man dann den schwierigeren Grind schaffen kann, dann ist das doch kein gutes Gameplay sondern lediglich eine Spirale. Und neuer Content der lediglich aus neuem Gebiet und/oder Dungeons besteht ist doch nichts weiter als noch mehr Grind in anderem Gewand.

3 Likes

Seit den Mutationen sind Spielerzahlen nicht mehr sinkend sondern bleiben seit Start des Spiels zum ersten mal halbwegs konstant.

Das ist doch das Grundprinzip von jedem einzelnen MMO dass man mit neuem Kontent die Spieler bei Laune hält. Zusätzlich dazu hat NW die Funktion dass Man gebiete angreifen, verteidigen, ausbauen kann. Also PVP Kontent der für einen Teil der Spieler schon ausreicht um sich täglich ein zu loggen.

Ich pushe mein Gear um die best mögliche Chancen im PVP zu haben. Ich mache den PVE Grind um im PVP gut zu sein. Ich spiele NW hauptsächlich wegen dem PVP-Kontent, den ich persönlich super finde (außer Eisregen bei Eisstulpen sind aktuell mmn nicht ganz gebalanced)

Bezüglich deines letzten Punktes mit Endgamecontent würde ich dich gerne fragen ob du schon eine Mutation 6+ gelaufen bist?

Die Spielerzahlen sind trotzdem noch fallend^^. Die Mutationen sind nunmal leider nicht für alle gedacht, sondern für die “Viel-Spieler”. Ich selber bin bei GS598 ca. und bin sie erst einmal gelaufen und daran gescheitert da wir mit zuvielen rein sind die leichte-mittlere Rüstungen an hatten (als Nahkampf-DD).

Deshalb versuch ich es im moment auch nicht mehr da ich mir gerade eine mittlere Rüstung zusammen suche. (als Heal)

Wie @Vivers es geschrieben hat, es passt momentan einfach vieles nicht zusammen, bzw. das Spiel hat sich in eine falsche Richtung entwickelt. Ich kann nicht nur Grind-Content herausbringen und hoffen das das den Casual-Spielern gefällt

2 Likes

Sie sinken nicht mehr so stark, aber ich sehe da nach wie vor einen Abwärtstrend. Aber darum geht es ja auch nicht.

Vielleicht sind wir da auch zu verschieden. Ich denke nicht dass ein MMO Spieler mit immer neuem Content bei Laune halten muss, sondern mit einem gutem Gameplay. Nochmal dazu dass neuer Content eben nicht lediglich die Einführung neuer Grindspiralen bedeutet.

Nö, bin ich nicht. Als PvP-Spieler möchte ich nicht zu PvE-Content gezwungen werden. Hab mich deswegen aktuell aufs Craften und Traden fokussiert.

Ich finde dein Bemühen aller Ehren wert…
… finde aber auch, es kann nicht die Last der Spieler sein, die Fehler der Entwickler auszubügeln.

Ich hatte vor ca. 2 Monaten eine Pause eingelegt und gehofft, dass sich die Probleme besssern.
Bin dann kurz vor dem Mutations-Update wieder gekommen… und war entsetzt.

  • immer noch die selben Bugs
  • zustätzlich noch gefühlt 300 neue
  • für mich nichts motivierendes hinzu gekommen
  • den Grind in vielen Bereichen erhöht

Ich bin eigentlich immer alleine unterwegs… hab nur mal kurz vor der Pause in eine Kompanie reingeschaut. Doch trotz den neuen Sachen, die ich im PVP gefunden habe… fühlte sich das Spiel eher nach einer “Pflicht”, als “Belohnung” an.

Habe viel gesammelt und vor dem Update besseres Gear gekauft, da die Zugangsbeschränkungen für die Dungeons albern sind … und man in den unteren auch keine Leute gefunden hat, die mitrennen wollen.
Das Zergen in den Elitegebieten habe ich 1x mitgemacht… bei der Menge an Läufen, die ich aber gebraucht hätte um meinen vorher unsichtbaren WM, der jetzt Kompetenz heißt auf 600 zu bringen … war für mich dann aber nicht wirklich erstrebenswert. Deshalb stand das Grinden der Mutationen auch erst gar nicht zur Diskussion.
Als ich dann noch merkte, wie hart das Leveln der Berufe, generft wurde… war alle Motivation dahin.

Ich war über 350 Stunden in New World. Aber solo auch nur irgendwo weiter zu kommen … war für mich fast unmöglich.

Ich finde das Spiel vom Grundgerüst klasse… leider haben die Entwickler es nicht geschafft die Probleme zu beseitigen und lohnende Inhalte für mich einzubauen.

Dies ist natürlich nur meine persönliche Sicht…

3 Likes

Und genau desshalb habe ich diesen Thread, erstellt. Man kann durch die unterstützung der eigenen Kompanie diesen “Grind-Kontent” Minimieren bzw. überspringen. Genau darum geht es mir.

Und was Mutationen angeht. Meine 5er Gruppe ist aktuell bei lvl. 8 und wir ziehen leute mit deinem GS bis Mutation 5-6 locker durch. Dadurch haben sie dann auch genug shards um den GS auf ~╦609 hoch zu pushen.

Bezüglich Player Count: Also der Strich sieht für mich schon sehr constant aus

Zitat: Vielleicht sind wir da auch zu verschieden. Ich denke nicht dass ein MMO Spieler mit immer neuem Content bei Laune halten muss, sondern mit einem gutem Gameplay. Nochmal dazu dass neuer Content eben nicht lediglich die Einführung neuer Grindspiralen bedeutet.

Nein ich bin auch deiner Meinung, gutes Gameplay reicht schon aus. Ich bin auch PVP Fokus Spieler und wenn es nur um mich geht würde es mir ausreichen Gebiete anzugreifen und zu verteidigen, nebenbei paar Duell-Events organisieren und einfach Spaß am PVP zu haben. Aber bei New Word gibt es ja PVP und PVE Spieler und man will beide Seiten glücklich machen. Durch die Sachen die man für PVE Spieler ergänzt/einfügt startet für uns PVP Spieler ein Grind, da man durch den PVE Kontent neue stärkere Rüstung bekommen kann müssen wir diesen mitmachen um unseren Kontent auf gleichem Niveau weiterspielen zu können.

Eines meiner Lieblingsspiele war und ist Dark Souls. Ich habe Dark Souls duzende mal durchgespielt, weil man das auch musste um die allerbesten Waffen für die PVP fight zu haben. Daher habe ich persönlich weniger ein Problem damit, dass man ein bisschen Farmen muss um seinen Charakter stärker zu machen.

Zitat: Nö, bin ich nicht. Als PvP-Spieler möchte ich nicht zu PvE-Content gezwungen werden. Hab mich deswegen aktuell aufs Craften und Traden fokussiert.

Das dachte ich mir, weil ab lvl. 6 ist die Mutation durch die zusätzlichen Mechaniken wirklich herausfordernd und mach spaß. Hat für mich nichts mehr mit Grind sondern eher mit einer Challange zu tun

Es sind momentan pro Tag knapp 1k Spieler weniger, aber daran müssen wir uns ja nicht aufhängen^^.

Ich finde es klasse das ihr mit eurer Gilde das so durchzieht. Davon gibt es nicht viele ->Key zu teuer → keine Lust einen “Voll-Noob” durch zuziehen → zu Zeitaufwändig…

Meinen Respekt hast du :slight_smile:

Könntest du mir vielleicht erklären wie du genau auf Sätze von mir antworten kannst? :sweat_smile:

Blieb liabr im WALD :stuck_out_tongue:

Meinst du so? Die entsprechende Passage auf die du antworten willst markieren und dann ploppt darunter eine Schaltfläche auf wo Zitat steht ^^

Schön dass du das anbringst, denn das ist ein Paradebeispiel für gutes herausforderndes Gamedesign. Anstatt bspw immer neue Dungeons zu kreieren: Lass dich von Sen’s Fortress in Dark Souls inspirieren und stelle dir ein Gebiet vor, das Spieler durch die Umgebung tötet(und nicht irgendeine kitschige Korruptionsmechanik, sondern echte Fallen und Fallstricke und Pendel und Felsbrocken usw. usw.).

Danke dir!

Wir haben letzte Woche 15 Mutations Runs mit einer 5er Gruppe gemacht. Jeder Spieler hat 1Key von AGS geschenkt bekommen, den 2. Key konnte einfach von Fraktionshändler gekauft werden und den 3. Key haben wir selber gecraftet. Wenn einer keine Mats hatte haben die anderen zusammen gelegt.

Mit den 15-Runs hab ich zb. ~20.000Gold alleine durch die Runs und nochmal ~10.000Gold durch die gedropten Items die ich im AH verkaufen konnte gemacht.

Das war genug Gold um sich für die nächste Woche locker nochmal 2 Keys zu kaufen und zu craften

Haha habedere!

1 Like

Kann man die Drops aus den Mutationen verkaufen? Ich habe gedacht die sind gebunden wie die Drops aus den normalen Dungeons.

Danke!

Ja es wär so Geil!!! Hab gerade Gänsehaut bekommen wenn ich daran denke den DarkSouls Kontent mit New World Grafik und Open World spielen zu können.

Bin gespannt auf Elden Ring

2 Likes